Garten und Landschaftsbau

Rollrasen verlegen lassen - wir sind Ihr Ansprechpartner in Neuss und Umgebung

Es gibt viele Gründe, sich für das Verlegen von Rollrasen zu entscheiden. Innerhalb weniger Stunden ist es auf diese Weise möglich, bloßen Boden in eine grün strahlende Rasenfläche zu verwandeln. Mit Rollrasen können Sie die Schönheit Ihres Gartens schon viel früher genießen, denn bei einer Einsaat dauert ein vergleichbares Ergebnis mindestens ein Jahr. Zudem ist das Ergebnis der Einsaat letztendlich unklar. Beim Rollrasen hingegen weiß man von Anfang an, wie es später aussehen wird und kann sich der Qualität sicher sein. Rollrasen ist übrigens nicht nur praktisch für den eigenen Garten, sondern mitunter auch für Spiel- und Sportplätze sowie für die Dachterasse.

Sie haben Interesse, bei Ihnen in Neuss Rollrasen verlegen zu lassen? Dann warten Sie nicht länger und vereinbaren Sie mit uns ein unverbindliches Gespräch. Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihr Anliegen.

Der optimale Zeitpunkt zum Verlegen - von wann bis wann?
Prinzipiell kann Rollrasen das ganze Jahr über verlegt werden, im Winter sollte man es allerdings vermeiden. Hier besteht nämlich die Gefahr, dass der Boden austrocknet und sich nicht richtig verwurzeln kann. Um das Austrocknen weitestgehend zu vermeiden, ist der Frühling die beste Jahreszeit. In dieser Zeit ist es warm und nicht so trocken, wie teilweise im Winter, Sommer und Herbst. Neben dem Umstand, dass die natürlichen Gegebenheiten zum Wachsen im Frühling optimal sind, hat der Rasen ausreichend Zeit um sich bis zum Winter so stark wie möglich zu verwurzeln. Natürlich ist das Verlegen von Rollrasen auch im Sommer und in Herbstmonaten wie dem September und Oktober möglich, im Frühling sind die Bedingungen jedoch am besten.

Wann sollte man den Rollrasen nicht verlegen?
Bei zu starkem Regen sollte Rollrasen nicht verlegt werden. Dabei wird die Bodenfläche als Untergrund nass und matschig, was für ein deutlich schlechteres Ergebnis sorgt. Das gleiche gilt bei Frost - der Frost verursacht Trockenheit im Unterbau wodurch der Rasen nicht richtig wurzeln kann und austrocknet. Dauerregen und Frost sind somit die einzigen Faktoren, welche das Verlegen von Rollrasen maßgeblich verhindern.

Vorbereitung zum Verlegen von Rollrasen
Bei der Vorbereitung zum Verlegen von Rasen sollten Sie vorab die wichtige Wahl zwischen Zierrasen und Spielrasen wählen. Zierrasen eignet sich für einen Garten ohne Kinder, in dem allgemein wenig los ist und die Ästhetik an erster Stelle steht. Spielrasen empfiehlt sich nicht nur, wenn Kinder im Haushalt leben, sondern wenn die Bewohner die Rasenfläche generell regelmäßig nutzen.

Möchte man Rollrasen verlegen, muss die vorherige Grasfläche (falls vorhanden) zuerst mit einem speziellen Sodenschneider entfernt werden. Ist kein Rasen vorhanden, lockern wir die Bodenfläche Ihres Grundstücks vor dem Verlegen des Rollrasens mit einer Fräse - dafür wird ein Termin benötigt, an dem der Boden nicht zu nass ist. Weiterhin werden Unebenheiten wie Steine und Wurzeln entfernt, um dem Rollrasen eine optimale Bodenfläche zum Wurzeln zu bieten. Das Verlegen ist bei guten Umständen durchaus ohne Umgraben möglich, ohne Walze ist das professionelle Verlegen allerdings kaum möglich.

Wie schnell geht das Verlegen von Rollrasen
In der Regel dauert das Verlegen von Rollrasen nur wenige Stunden, sodass Ihr Garten bereits nach kurzer Zeit im strahlenden Grün erscheint. Die genaue Dauer hängt natürlich zum einen von der Größe der Fläche sowie von den Gegebenheiten des Bodens ab. Wie schnell das Verlegen in Ihrem Garten dauert, können wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch mitteilen.

Informationen, Tipps und Tricks rund ums Thema Rollrasen

Was man nach dem Verlegen des Rollrasens beachten muss, möchten wir Ihnen in diesem Abschnitt näher bringen. Viele Leute fragen sich: wann darf man den Rollrasen betreten und wie lange muss man warten?

Generell kann der Rollrasen sofort nach dem Verlegen betreten werden, was bei normaler Einsaat natürlich nicht möglich ist. Allerdings sollte man dem Rasen anfangs keiner zu hohen Belastung aussetzen. Nach dem Sie das erste Mal den Rasen gemäht haben, sollte er ausreichend verwurzelt und standfest sein.

Eigenschaften und Formate von Rollrasen
Das geläufigste Format von Rollrasen ist etwa 1,5-2 Center dick sowie 2,45 Meter lang und 0,41 Meter breit. Bei größeren Flächen ab 1000 Quadratmetern kommen in der Regel Mittelrollen mit einer Länge von 30 Metern, einer Breite von 60 und einer ähnlichen Tiefe zum Einsatz. Großrollen hingegen werden verwendet, um beispielsweise Rasen im Stadion zu verlegen. Sie sind besonders dick und sehr breit - zudem sind Sie sofort betretbar, auch unter größerer Belastung. Zum Schluss gibt es noch Blockrasen, welcher sich bestens eignet, um kleine, stark belastete Stellen auszutauschen.

Was kostet es, Rollrasen verlegen zu lassen?
Wie teuer das Verlegen von Rollrasen ist, hängt vor allem davon ab, wie groß die gewünschte Fläche ist. Darüber hinaus spielt in Bezug auf den Preis die Qualität eine große Rolle. Ein Quadratmeter günstiger Rollrasen ist bereits für weniger als drei Euro erhältlich, während hochwertiger, bestens gezüchteter Rollrasen bis zu 10 Euro pro qm2 kostet. Wir bieten Ihnen gerne eine Auswahl verschiedener Sorten, aus denen Sie wählen können. Die letztendlichen Kosten richten wir als Firma uns also ganz nach Ihren, individuellen Wünschen.

Rollrasen sollte nicht sofort, aber etwa nach drei Monaten gedüngt werden. Nur so kann der Rasen wirklich grün strahlen, wie es sich jedermann wünscht. Zudem kann vor dem Verlegen spezieller Dünger verwendet werden. Es ist nicht nur wichtig, wann man düngt, sondern auch welchen Dünger man verwendet. Dabei kommt es zum einen auf den Rasen an, aber auch auf die individuellen Umstände Ihres Grundstücks. Darüber hinaus gibt es praktischen Dünger, durch den sich Unkraut und Moos vermeiden lassen. Gerne beraten wir Sie auch in dieser Hinsicht mit Tipps rund um die Pflege.